TV Beerfelden – MSG Haibach / Glattbach 30:40 (15:18)

Gegen den Aufsteiger tat man sich von Beginn an extrem schwer und musste viel zu viele Gegentreffer hinnehmen. Vor allem die Achse Mittelmann – Kreisläufer bekam die MSG die komplette erste Halbzeit nicht in den Griff und so gelang es Beerfelden das Spiel völlig offen zu gestalten. Erst ab der 25. Spielminute stabilisierten sich die Gäste ein wenig, konnten in der Defensive einige Ballgewinne verzeichnen, die über Tempogegenstöße in einfache Tore umgemünzt wurden. So hatte man sich bis zum Seitenwechsel einen kleinen Vorsprung heraus gespielt, obwohl die Vorstellung nicht wirklich überzeugend gewesen war.

In die zweite Halbzeit startete die MSG erheblich konzentrierter und es gelang viel besser die Kreise des spielstarken Beerfeldener Mittelmanns einzudämmen. Durch eine starke Angriffsleistung wurde der Vorsprung immer weiter ausgebaut. Man lies sich weder von der hitzigen Atmosphäre im Publikum noch von einer schwachen Schiedsrichterleistung beeinflussen, zog sein Spiel durch und quasi mit dem Schlusspfiff gelang sogar noch der 40. Treffer. Der ungefährdete Sieg wurde anschließend gebührend mit den Green Boys, welche das Team abermals fantastisch unterstützten, gefeiert.

Zu den Torschützen lässt sich leider keine Aussage treffen, da der elektronische Spielbericht nicht funktionierte und der händische Bericht noch nicht ins Internet hochgeladen wurde