TVH – JSG Odenwald 26:11 (10:7)

Gegen die Gäste, welche sich erst auf den letzten Drücker für die BOL qualifiziert hatten, spielte man nach schneller 3:0-Führung leider nicht so konsequent weiter und Mitte der ersten Halbzeit stand es 6:5. Obwohl der TVH optisch deutlich überlegen war, spielte man viel zu behäbig um die JSG ernsthaft in Bedrängnis zu bringen und wenn man sich einmal in eine ordentliche Wurfposition gebracht hatte, scheiterte man am Gästetorhüter. So ging es mit einem 10:7 in die Kabine.
In dieser schienen deutliche Worte gefallen zu sein, denn nach dem Wiederanpfiff zeigte sich Haibach wie verwandelt. Endlich zog man ein flüssiges Angriffsspiel auf und die Chancen wurden effektiv genutzt. Da auch die Abwehr wesentlich besser als noch in Durchgang eins stand, kam Odenwald kaum noch zu guten Wurfgelegenheiten. So baute man den Vorsprung bis zum Spielende immer weiter aus und kam nach einer guten zweiten Halbzeit doch noch zu einem hohen Sieg.
Es siegten: Rene, Fabien; Lukas (14), Marco (4), Dustin (3), Joris, Tim (je 2), Simon (1), Jan, Fabian u. Luis