TV Haibach II – TV Glattbach II 27:24 (13:14)

Zum Kellerduell trafen am vergangenen Samstag der Tabellenletzte aus Haibach und der Vorletzte aus Glattbach aufeinander. Die Ausgangssituation war klar, wer das Spiel gewinnt kann den anderen hinter sich lassen und mit 2 Punkten Abstand in die Winterpause gehen. Zudem konnte der Gewinner auch auf die davor platzierten Teams aufschließen.
Zu Beginn der Partie taten sich die Gastgeber der Hawischer Zwoten sehr schwer ins Spiel zu finden und Glattbach ging zunächst in Führung. Nachdem die Gäste bereits mit 5:1 in Führung lagen wachte der TVH endlich auf und schloss beim 6:6 in Spielminute 15 wieder auf. Beim 12:11 übernahm der TVH zum ersten Mal kurzzeitig die Führung, musste die Gäste aber bis zur Pause wieder vorbeiziehen lassen.
Der erste Treffer nach der Pause gehörte ebenfalls den Gästen. Dann schloss Haibach beim 17:17 wieder auf und nahm fortan das Heft des Handelns in die Hand. Die Abwehr agierte sehr stabil und stellte die Gäste immer wieder vor große Herausforderungen. Und so konnte der TVG nur noch 10 Treffer in Durchgang zwei erzielen. Haibach spielte seine Angriffe konsequent und konnte an diesem Tag auf das extrem starke Zusammenspiel zwischen seinem Rückraum und Kreisläufer bauen, die immer wieder Lösungen gegen die TVG-Abwehr fanden.
In der 58. Minute hatte man den Vorsprung seinerseits auf fünf Tore ausgebaut und stand als sicherer Sieger fest. Den Gästen aus Glattbach gelang zum Ende hin dann noch etwas Ergebniskosmetik, am verdienten Heimerfolg der Hawischer Zwoten konnten sie jedoch nicht mehr rütteln.

Für den TVH am Ball: Timo Kempf, Noah Hefter; Sebastian Withelm, Maximilian Withelm (6), Christian Withelm (1), Roman Ariobi (2), Tim Albert (5), Thilo Hauer (9), Max Möschl (1), Lukas Adams, Antonio Konrad, Niklas Schwind (1), Jannik Homes (2), Konstantin Konrad

Tore für den TVGII: Jäger N. (4), Sauer P. (1), Flaschenträger F. (1), Meyer P. (3), Schwinger V. (4), Bernhard L. (6), Dittfeld L. (5)