HSG Aschafftal – MSG Haibach / Glattbach 38:32 (21:14)

Vollkommen chancenlos im Derby

Eine katastrophale Leistung zeigte die MSG am Sonntagabend im Derby gegen die HSG Aschafftal. Von Beginn an spielte das Team eigentlich ohne Abwehr und Torhüter und die Quittung war ein 10:3 nach zwölf Spielminuten auf der Anzeigentafel. Danach fand man durch gute Aktionen im Angriff zwar etwas besser in die Partie und konnte binnen sechs Minuten auf 11:8 verkürzen, doch im Anschluss verfiel man wieder in die Lethargie der ersten Minuten. Aschafftal wusste dies eiskalt auszunutzen und hatte das Match zur Halbzeit praktisch schon vorentschieden. Nach weiteren fünf Spielminuten im zweiten Abschnitt hatten die Gastgeber den Vorsprung sogar auf 26:16 ausgebaut und alles sah nach einer riesigen Klatsche für die MSG aus. Doch man riss sich nun am Riemen und konnte den Spielstand einigermaßen konstant halten, ehe Aschafftal im Gefühl des sicheren und hochverdienten Sieges gleich mehrere Gänge zurückschaltete. Dies konnte man am Ende zu einem 5:0-Lauf nutzen , was das Ergebnis wesentlich knapper erscheinen lässt, als es vom Spielverlauf her war.
Tore für die MSG: D. Albert, S. Schwob, P. Orth (alle je 5), J. Albert (5/3), M. Albert, S. Eschenbrücher (je 3), A. Schwob, T. Horlebein, S. Baron (alle je 2)