TV Haibach 1 – HSG Stockstadt / Mainaschaff 34:22 (16:11)

Eine ganz starke Abwehrleistung mitsamt überragendem Torhüter lieferte der TVH im letzten Heimspiel der Saison ab und sichert sich somit als Aufsteiger vorzeitig den 4. Tabellenplatz!
Von Beginn an machte man dem Gast klar, dass die Punkte heute auf jeden Fall in Haibach bleiben sollten. Nach ausgeglichenem Beginn (6:6) bekam man den wurfgewaltigen Rückraum der HSG immer besser unter Kontrolle und neutralisierte diesen bis zum Seitenwechsel beinahe völlig. Da man vorne eigentlich immer für viele Tore gut ist hatte man sich bis zum Seitenwechsel bereit ein 5-Tore-Polster herausgeschossen. Diesen Vorsprung baute man danach schnell auf bis zu 9 Tore aus, ehe im Gefühl des sicheren Sieges ein bisschen der Schlendrian durchkam und Stockstadt wieder besser in Spiel fand. Doch näher als auf 6 Tore kamen die Gäste nicht heran, was in erster Linie einem überragenden Jens Jaklin im Haibacher Tor zu verdanken war, der in dieser Phase sensationelle Paraden zeigte. Nachdem man sich wieder auf das Wesentliche konzentrierte konnte man gegen Ende der Partie sogar noch etwas für das Torverhältnis tun und einen Kantersieg einfahren.

Torschützen TVH: J. Albert (12/11), T. Horlebein (9), D. Hesbacher, S. Aulbach, P. Orth, M. Melzer (alle je 3), M. Albert (1)

Vorschau: Am nächsten Samstag, den 04.05., steht das letzte Saisonspiel in Obernburg (31:19-Punkte, Platz 6) an. Hier kann man komplett ohne Druck auflaufen und möchte natürlich wenn möglich nochmals etwas Zählbares mitnehmen. Spielbeginn ist um 15:15 Uhr in der Valentin-Ballmann-Halle.