HSG Eppertshausen / Münster – TV Haibach 23:47 (12:23)

Gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht wollte der TVH von Anfang an für klare Verhältnisse sorgen. Und dies sollte auch tatsächlich gelingen: Die ersten drei Treffer gingen allesamt auf das Konto des Gastes und nach zehn Minuten stand es dann bereits 3:10. Durch einige Unaufmerksamkeiten in der Abwehr konnte dieser Vorsprung die nächste Viertelstunde nicht weiter ausgebaut werden, doch durch einen Zwischenspurt kurz vor dem Seitenwechsel warf man bis zum Pausenpfiff eine Elf-Tore-Führung heraus.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es dem Gastgeber ein bisschen besser dagegen zu halten und so tat sich die ersten zehn Minuten nicht wirklich viel. Doch wieder gelang es dem TVH ein paar Gänge höher zu schalten und obwohl man noch etliche 100-prozentige Einwurfgelegenheiten liegen lies, genügte das, um die bedauernswerte HSG endgültig in Ihre Einzelteile zu zerlegen. Am Ende stand somit ein Kantersieg auf der Anzeigentafel, mit welchem man etwas für sein Torverhältnis tun konnte und der dem TVH als Aufsteiger bereits zwei Spieltage vor Schluss Platz 5 in der Tabelle sichert, womit vor der Runde nicht wirklich gerechnet werden konnte.

Tore für den TVH: J. Albert (13/5), M. Albert (8), T. Horlebein (6), D. Ott (6/3), S. Aulbach, P. Orth (je 4), O. Fetser, M. Melzer (je 3)

Vorschau: Nach einer zweiwöchigen Osterpause empfängt der TVH (Platz 4, 33:15-Punkte) am Samstag, den 27.04., die HSG Stockstadt / Mainaschaff (Platz 9, 24:22-Punkte). Gegen die körperlich starke HSG tat man sich im Hinspiel bereits schwer und musste eine verdiente Niederlage hinnehmen. Mit einem Sieg könnte man endgültig Platz 4 klar machen, sodass für genügend Motivation gesorgt sein dürfte. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Halle am hohen Kreuz