TV Haibach I – HSG Bachgau 27:22 (14:10)

Im Duell der Tabellennachbarn erwischten die Gäste den wesentlich besseren Start und lagen schnell mit 3:0 vorne. Doch davon lies man sich keinesfalls aus der Ruhe bringen und nach zehn Spielminuten stand dann ein 7:6 für die Hausherren auf der Anzeigentafel. Bis zum 9:9 nach einer Viertelstunde Spielzeit tat sich dann auf dem Feld relativ wenig, aber was nun folgen sollte war ganz großes Kino. Die Abwehr des TVH rührte gemeinsam mit einem immer stärker werdenden Torhüter Beton an und den Gästen fiel gegen dieses Bollwerk gar nichts mehr ein. So gestattete man der HSG bis zum Pausenpfiff noch ein mickriges Törchen, während man selbst noch fünfmal treffen konnte. Nach dem Seitenwechsel bot sich den zahlreichen Zuschauern dasselbe Bild: Die Haibacher Defensive machte an diesem Abend einen riesigen Job und so sollte es bis zur 38. Minute dauern, ehe Bachgau mit dem Treffer zum 16:11 wieder ein Tor gelingen sollte. In der Folgezeit sollte dies HSG zwar wieder öfter treffen, da der TVH aber auch in der Offensive durchaus zu überzeugen wusste, pendelte sich der Abstand konstant auf fünf bis sechs Tore ein. Beim 22:18 kamen die Gäste kurzzeitig gar nochmals auf vier Tore heran und versuchten mit einer komplett offenen Deckung den TVH zu Ballverlusten zu zwingen. Doch das Heimteam blieb ruhig und machte mit zwei Toren in Folge endgültig alles klar. Durch diesen hochverdienten Sieg tauscht man mit der HSG Bachgau die Plätze und man befindet nun vier Spieltage vor dem Ende in der Pole Position im Kampf um Platz 3. Bedanken möchte sich das Team noch bei den zahlreich erschienenen Zuschauern und auch bei den Green Boys welche mal wieder für eine super Atmosphäre sorgten.

Torschützen TVH: T. Horlebein, D. Hesbacher (je 6), J. Albert (4/1), M. Albert, D. Ott (je 3), P. Orth, O. Fetser (je 2), S. Aulbach (1)
Torschützen HSG: M. Ott (6/1), N. Hohm (5), T. Rickmeyer, U. Grimm (je 3), S. Hock, J. Kullmann (je 2), B. Uhrig (1)

Vorschau: Nächsten Samstag, den 30.03., steht dem TVH (Platz 3, 31:13-Punkte) gleich das nächste Derby ins Haus. Man empfängt die HSG Aschafftal (Platz 7, 24:20-Punkte), die sich nach einer durchwachsenen Hinrunde zuletzt stabilisiert hat und sechs der letzten sieben Partien gewinnen konnte. Spielbeginn ist wie gewohnt um 18 Uhr in der Halle am hohen Kreuz.