TVH – TV Bürgstadt 33:31 (12:17)

Gegen den Mitaufsteiger tut sich der TVH beinahe schon traditionell schwer, doch die erste Halbzeit an diesem Samstagabend war in dieser Hinsicht noch eine Steigerung. Bis zum 7:6 spielte Haibach zwar nicht gut, hatte aber den Gast durch gute Angriffsspielzüge noch einigermaßen im Griff, doch im Anschluss sollte man die schlechtesten 20 Minuten der Saison spielen. Der Gastgeber schmiss reihenweise den Ball unbedrängt ins Aus und Bürgstadt nutzte dies eiskalt aus und zog Tor um Tor davon. Am Ende einer – aus Gastgebersicht- gruseligen ersten Hälfte ging es mit einem verdienten Fünf-Tore-Rückstand in die Kabine und hätte der Haibacher Torhüter nicht noch etliche starke Paraden gezeigt, hätte es noch wesentlich schlimmer ausgesehen.
Direkt nach Wiederanpfiff warf man zwar ein Tor, doch verlor in den beiden folgenden Angriffe gleich wieder den Ball, sodass nun ein 13:19 auf der Anzeigentafel stand. In den nächsten Minuten entwickelte sich ein munteres Scheibenschießen, ohne dass der TVH wirklich näher kam. Die abstiegsbedrohten Gäste versuchten mit allen Mitteln ihren Vorsprung zu verteidigen und agierten teilweise überhart, ohne dass dies von den schwachen Schiedsrichtern geahndet wurde. Aber nach und nach besannen sich die Haibacher auf Ihre kämpferischen Qualitäten und nach dem 17:22 gelangen dem TVH vier Treffer in Folge und so war man plötzlich wieder mitten im Spiel. Die Abwehr agierte nun wesentlich aggressiver und so forcierte man etliche Ballgewinne, welche man in leichte Tore ummünzen konnte. Beim 25:24 zehn Minuten vor dem Ende ging man dann sogar wieder in Führung und als alles auf ein Herzschlagfinale hindeutete machte der TVH nach dem 27:28 abermals durch einen Viererpack alles klar und behielt die beiden Punkte zuhause- Bedanken möchte sich das Team noch bei der eigenen zweiten Mannschaft, die in Abwesenheit der Green Boys, das Team vor allem in der zweiten Halbzeit frenetisch nach vorne trommelte. Dennoch wäre es schön in den nächsten Spielen auch wieder die Morschbicher Jungs begrüßen zu können.

Tore TVH: J. Albert (9/5), M. Albert (8), T. Horlebein, S. Aulbach (je 5), D. Hesbacher (3), O. Fetser (2), D. Ott (1) Tore Bürgstadt: L. Berberich (12/4), N. Bachmann, F. Usselmann (5), J. Kurzweil (4), M. Elbert (3), D. Knobloch, A. Reichert (je 1),

Vorschau: Kommenden Sonntag, den 17.03., hat der TVH (Platz 4, 27:13-Punkte) ein Auswärtsspiel bei der SG RW Babenhausen II (Platz 10, 17:23-Punkte). Diese ist schon seit 7 Spielen sieglos und musste teils hohe Niederlagen hinnehmen. Der TVH wird es also mit einem hochmotivierten Gastgeber zu tun bekommen. Spielbeginn ist um 16 Uhr in Babenhausen.