TVH Herren 1 – TV Kleinwallstadt 35:36 (18:17)

Gegen die etablierte BOL-Mannschaft aus Kleinwallstadt lieferte der Aufsteiger von Beginn an eine starke Leistung ab und konnte das Spiel so die ersten Minuten eigentlich komplett ausgeglichen gestalten. Vor allem das gefürchtete Tempospiel der Gäste wurde durch ein ganz starkes Rückzugsverhalten des TVH unterbunden und so konnte man stets um ein bis zwei Tore vorlegen. Der Angriff agierte dabei durchweg auf einem hohen Niveau, während man diesmal leider in der Abwehr ein paar Probleme hatte und den spielstarken TVK nicht wirklich am Tore werfen hindern konnte. Dennoch blieb man bis zum Pausenpfiff in Front.

Nach dem Seitenwechsel ging der TVH beim 21:18 sogar erstmals mit drei Treffern in Führung und hatte gar mehrmals die Chance diese noch weiter auszubauen. Doch durch unkonzentrierte Abschlüsse sollte dies nicht gelingen. Im Gegenteil: Der Favorit fand wieder ins Spiel und hatte beim 27:29 die Partie sogar gedreht. Doch durch unbändigen Kampfgeist gelang es dem TVH den Rückstand wieder aufzuholen und beim 35:32 fünf Minuten vor dem Ende schien es so, als sollte Haibach etwas Zählbares holen können. Aber man vergab drei gute Chancen, Kleinwallstadt seinerseits scorte dreimal und so stand es eine Minute vor dem Ende wieder Unentschieden. Die Gastgeber spielten nun ihren Spielertrainer auf Rechtsaußen frei, der auch prompt traf. Doch dabei soll er im Kreis gestanden haben und so zählte der Treffer nicht. So bekamen die Gäste 45 Sekunden vor dem Ende den Ball. Zeitspiel schien in diesem Angriff außer Kraft gesetzt zu sein und so spielten sie ihren Part herunter. Quasi mit dem Schlusspfiff wurde ein Gästeakteur 13 Meter vor dem Tor gefoult. Die Schiedsrichter entschieden nach langem Hin und Her auf rote Karte und Siebenmeter, welcher dann nach dem Schlusspfiff zum äußerst schmeichelhaften Gästesieg verwandelt wurde. Sicherlich hat der TVH in den Schlussminuten nicht clever genug agiert, doch hat man sich insgesamt wenig vorzuwerfen, da man den großen Favoriten erheblich ins Schwitzen gebracht hat und gezeigt hat, dass man mit jeder Mannschaft in der BOL mithalten kann.

Bedanken möchte sich das Team abermals bei den Fußballern der Spvgg Grünmorsbach, die den TVH mega unterstützt und angefeuert haben und von denen sich der ein oder andere Zuschauer für die Zukunft stimmungsmäßig gerne etwas abschauen kann.

Torschützen TVH: O. Fetser (9), D. Ott (7/7), M. Albert (6), T. Horlebein, D. Hesbacher (je 4), S. Aulbach (3), J. Albert, P. Orth (je 1)

Torschützen Kleinwallstadt: S. Lang (7), S. Kopp (6), N. Schopper, N. Dornhöfer (je 5), D. Schüssler (5/4), D. Buhleier, F. Ott (je 3), N. Reis (2)

Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 30.09, reist der TVH zur HSG Kahl / Kleinostheim II. Der Gegner hat am Wochenende sein erstes Saisonspiel in Babenhausen verloren und möchte sich sicherlich nun die ersten beiden Punkte sichern. Aber mit den zuletzt gezeigten Leistungen ist Haibach ganz bestimmt nicht chancenlos. Spielbeginn ist um 15 Uhr in der Maingauhalle in Kleinostheim.