TV Haibach II – MSG Groß-Umstadt/Habitzheim 31:19 (13:11)

Rasante Revanche in heimischer Halle.

Am 14.04. um 16:00 traf unsere Zweite Mannschaft auf die Gegner, die sich die Einzigen nennen dürfen, die uns dieses Jahr zwei Punkte abnehmen konnten. Alleine deshalb war klar wie wichtig ein Sieg auch für die mentale Stärke im Kampf um den Aufstieg war. Unser klarer Vorteil war der deutliche Altersunterschied zu unseren Gunsten. So trafen Generationen aufeinander und wir nutzten diesen Vorteil durch ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel, mit vielen Tempogegenstößen und Seitenwechseln. Die erste Halbzeit verlief jedoch etwas schleppend, da wir nicht so einfach ins Spiel fanden und unsere Gegner ihre Erfahrung voll ausspielen konnten. Und nur durch die dauerhafte Präsenz unseres Torwartes N. Hefter daran gehindert werden konnte in Führung zu gehen. So gingen wir mit einem Halbzeitstand von 13:11 in die Kabine und wussten, dass es Zeit ist sich zusammenzureißen. Mit viel Druck nach vorne und enormer Laufarbeit bis in die letzten Sekunden konnten wir in der Folge die eigene Leistung steigern und uns mit einem deutlichen und verdienten Endstand von 31:19 von unseren Zuschauern und den Rivalen aus Großumstadt/Habitzheim verabschieden.

Für den TV Haibach kämpften und siegten: N. Hefter (TW), T. Kempf (TW), N. Adams (4), N. Schwind (2), A. Konrad (3), K. Konrad (5), M. Benz (1), T. Albert (7), M. Withelm (2), C. Withelm (3), J. Hofmeister (1), F. Lorenz (3), J. Homes, T. Staudt