TV Michelbach – TVH 25:27 (14:14)

Haibach holt die Meisterschaft!!

Die Ausgangslage war klar: Bei einem Sieg würde man die Meisterschaft holen, während man bei einem Punktverlust den Bürgstädtern den Vortritt lassen müsste.

Anders als in den letzten Spielen fand man gut in die Partie und lag schnell mit 6:3 in Führung. Jedoch bekam der TVH im Verlauf der ersten Halbzeit zunehmend Probleme mit dem wurfgewaltigen Rückraum der Kahlgründer. So kamen die Gastgeber wieder ran und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Zwar legte der TVH stets 2-3 Tore vor, aber kurz vor dem Pausenpfiff kam ein Bruch ins Spiel und so glich Michelbach bis zum Seitenwechsel aus.

Neu eingestellt ging Haibach in die zweite Hälfte und legte direkt wieder 2 Tore vor. Der Gastgeber versuchte zwar alles, aber der TVH war stets einen Schritt schneller und hielt den Vorsprung konstant. Bis 5 Minuten vor dem Ende hatte man den Vorsprung gar auf 4 Tore ausgebaut und alles schien auf Sieg gepohlt. Aber jetzt stellte Michelbach auf eine offensive Deckung um und plötzlich flattertem dem TVH die Nerven. Ein ums andere Mal wurde einfachste Bälle weggeworfen und Michelbach verkürzte bis auf 25:26. Eine Minute war noch auf der Anzeigentafel, als M. Albert siebenmeterreif gefoult wurde. Dieser wurde nervenstark verwandelt und der Rest ging im grenzenlosen Jubel unter.

Somit steigt der TVH  direkt wieder in die BOL auf und das sogar als Meister. 

Gratulieren möchte der TVH noch dem TV Bürgstadt, der nach einer grandiosen Saison ebenso in die BOL aufsteigt, sowie auch der MSG Böllstein / Wersau, die einen starken Kampf die komplette Saison lieferte und letztlich leider leer ausgeht.

Tore TVH: P. Orth, O. Fetser (je 5), J. Albert (5/4), M. Albert (4), D. Ott (4/2), D, Hesbacher (2), T. Horlebein, S. Aulbach (1)

Tore Michelbach: S. Noll (7/1), M. Tragender (6), S. Pfannmüller (4), T. Stenger (3/1), C. Stenger (3/2), S. Hee, D. Hofmann ( je 1)