Category: Herren-1-2017

TVH – MSG Umstadt / Habitzheim III 32:24 (12:12)

Im vorletzten Heimspiel der Saison bot sich den Zuschauern das mittlerweile schon bekannte Bild. Haibach brauchte eine lange Anlaufzeit, um in die Partie zu finden. Die Gäste lagen eigentlich immer vorne, während der TVH vor allem aufgrund des schwachen Angriffspiels einem Rückstand hinterherrennen musste. Bis zum Pausenpfiff hatte der Gastgeber es immerhin geschafft den Spielstand …

Continue reading

HSG Bachgau II – TVH 26:31 (13:15)

Zu Beginn tat man sich wieder einmal extrem schwer und lag schnell mit 5:2 in Rückstand. Doch danach fand der TVH schnell in die Partie und konnte -gestützt auf eine starke Abwehr und einen guten Torhüter- das Ruder rumreißen. Beim Stand von 10:6 für Haibach schien man voll auf Kurs. Aber Bachgau nahm einen Torhüterwechsel …

Continue reading

TV Haibach I – MSG Groß-Zimmern / Dieburg II 29:28 (18:16)

Mit einem aufgrund von Krankheiten und Verletzungen stark ausgedünnten Kader musste der TVH in das schwierige Heimspiel gegen die MSG starten. Zu Spielbeginn legten die Gastgeber immer wieder Treffer vor, doch Groß-Zimmern / Dieburg, die auf einen kompletten Kader mit Erstmannschaftunterstützung zurückgreifen konnten, konterte stets. So lag man zwar immer ein bis zwei Tore in …

Continue reading

TV Bürgstadt – TV Haibach I 27:25 (14:11)

Gegen den Tabellenzweiten zeigte der TVH sich zu Beginn durchaus von der extrem stimmungsvollen Atmosphäre beeindruckt und lag schnell mit 4:1 in Rückstand. Vor allem gegen den körperlich starken Rückraum der Gastgeber fand man keine Mittel und so trafen diese in der Anfangsviertelstunde beinahe nach Belieben. Beim 4:8 aus Haibacher Sicht war man bereits gezwungen …

Continue reading

TV Haibach I – HSG Rodenstein II 27:12 (15:2)

Gegen den Gast, durch welchen vom Hinspiel die bis dato einzige Saisonniederlage datiert, wollte man nach den beiden durchwachsenen Auftritten zuletzt Wiedergutmachung betreiben. Hierbei sollte der Fokus auf eine starke Abwehr gelegt werden, aus der man über viele einfache Tore zum Erfolg kommen wollte. Was der TVH dann in den ersten 30 Minuten auf die …

Continue reading

BSC Urberach – TV Haibach I 26:26 (16:14)

Nach der schwachen Leistung unter der Woche im Spiel gegen Böllstein / Wersau wollte der TVH einiges wieder gut machen; doch es sollte anders kommen: Man fand zwar gut in die Partie und lag schnell mit 5:1 in Front, aber das war es an diesem Tag auch schon mit der Haibacher Herrlichkeit. Die in den …

Continue reading

TV Haibach I – MSG Böllstein / Wersau 27:27 (12:17)

Zum absoluten Gipfeltreffen kam es am Dienstagabend in Halbach. Der TVH empfing vor prächtiger Kulisse den hartnäckigsten Verfolger aus dem Odenwald. Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste, die zu Beginn eigentlich immer um ein bis zwei Tore voraus waren. Dies lag unter anderem daran, dass Haibach schon in der Anfangsphase begann, den …

Continue reading

TSV Kirch-Brombach II – TV Haibach I 20:38 (10:19)

Beim Tabellenvorletzten entwickelte sich am Anfang eine zähe Partie, in der der TVH zu Beginn in der Deckung überhaupt keinen Zugriff auf den Halbrechten der Gastgeber fand. So erzielte dieser von den ersten acht Toren des TSV sieben Stück und hielt seine Truppe bis zu diesem Zeitpunkt voll im Spiel (8:10). Aber im Anschluss verteidigte …

Continue reading

TV Haibach I – HSG Sulzbach / Leidersbach 42:18 (19:9)

Gegen den in allen Belangen überforderten Tabellenletzten machte der TVH von Beginn an Ernst. Über die Stationen 3:0 und 8:3 zog man schnell davon. Beim 16:6 lag Haibach erstmals zweistellig vorne und die Frage nach dem Sieger war eigentlich schon beantwortet. Beim Spielstand von 19:9 wurden die Seiten gewechselt und bereits hier konnte man auf …

Continue reading

HSG Aschaffenburg – TV Haibach 31:36 (15:19)

Haibach erwischte in dieses emotionale Derby einen Traumstart und lag schnell 4:0 In Front. Von diesem Vorsprung sollt man die komplette erste Hälfte zehren. Obwohl man keinesfalls -weder in Abwehr noch in Angriff- hundertprozentig überzeugen konnte, hatte man die HSG in Halbzeit eins komplett im Griff und lag immer mit drei bis fünf Toren in …

Continue reading

Load more