Feb 19

TV Haibach I – HSG Sulzbach / Leidersbach 42:18 (19:9)

Gegen den in allen Belangen überforderten Tabellenletzten machte der TVH von Beginn an Ernst. Über die Stationen 3:0 und 8:3 zog man schnell davon. Beim 16:6 lag Haibach erstmals zweistellig vorne und die Frage nach dem Sieger war eigentlich schon beantwortet. Beim Spielstand von 19:9 wurden die Seiten gewechselt und bereits hier konnte man auf Haibacher Seite munter durchwechseln. Am Anfang der zweiten Hälfte hatte der TVH mal wieder seinen obligatorischen Hänger. Bis zum 26:15 in der 40. Spielminute war es ein munteres Scheibenschießen von beiden Mannschaften und man dachte, dass das Spiel so nun bis zu seinem Ende weiterplätschert. Aber dieses Mal hatte Haibach anderes im Sinn: Die HSG erhielt nun im Angriff oftmals gar keine Gelegenheit mehr überhaupt aufs Tor zu werfen und Haibach lief aus dieser starken Abwehr heraus einen Gegenstoß nach dem anderen. So gelang Sulzbach aus dem Spiel heraus in den verbleibenden 20 Minuten nur ein Treffer (die beiden anderen waren Siebenmeterwürfe), während der TVH noch satte 16 Tore warf. So stand am Ende ein Kantersieg und es konnte ordentlich etwas in Sachen Torverhältnis getan werden. Als weitere erfreuliche Randnotiz konnte das Comeback von Sebastian Aulbach, der nach dreimonatiger Verletzungspause erstmals wieder auf der Platte stand, vermerkt werden.

Torschützen
TVH: M. Albert (12), J. Albert (9/3), D. Ott (6/1), P. Orth (5), S. Aulbach, D. Hesbacher, J. Homes (alle je 3), K. Gehl (1)
Torschützen HSG: T. Möllerhenn (5), S. Yücetin (4), J. Eisenträger (4/2), S. Hessler (3), M. Schott, R. Tobias (je 1)

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 24.02., reist der TVH (Platz 1, 27:3-Punkte) ins weitentfernte Brombachtal. Gegner ist hier die Reserve des TSV Kirch-Brombach (Platz 13, 5:27-Punkte). Vom Tabellenstand her sieht es wie eine eindeutige Sache aus, doch bei Reservemannschaften ist es mit der Aufstellung immer so eine Sache, zumal die erste Mannschaft des TSV an diesem Tag spielfrei ist. Dennoch ist das Ziel des TVH eindeutig: Die nächsten zwei Punkte sollen her. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr.

Feb 05

HSG Aschaffenburg – TV Haibach 31:36 (15:19)

Haibach erwischte in dieses emotionale Derby einen Traumstart und lag schnell 4:0 In Front. Von diesem Vorsprung sollt man die komplette erste Hälfte zehren. Obwohl man keinesfalls -weder in Abwehr noch in Angriff- hundertprozentig überzeugen konnte, hatte man die HSG in Halbzeit eins komplett im Griff und lag immer mit drei bis fünf Toren in Führung. So wurden schließlich mit einem 19:15 zugunsten des TVH die Seiten gewechselt. Danach sorgte Haibach dann relativ schnell für eindeutige Verhältnisse. Nach einer weiteren Viertelstunde hatte man den Vorsprung auf acht Tore ausgebaut und damit praktisch für die Entscheidung gesorgt. Aschaffenburg gab sich zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf und kam wieder auf vier Tore (29:33) heran. Aber der TVH lies an diesem Abend nichts mehr anbrennen und ging schließlich als vollkommen verdienter Sieger vom Parkett. Durch die gleichzeitige Bürgstadter Niederlage in Michelbach hat Haibach – nun auf Platz 1 liegend- drei Minuspunkte weniger als die beiden ärgsten Verfolger.

Torschützen TVH: J. Albert (10/4), M. Albert (8), D. Ott (5/1), P. Orth (4), D. Hesbacher (3), J. Homes (2), T. Horlebein, K. Gehl, C. Withelm u. K. Mitrovic-Herzog (alle je 1, letzterer durch einen fulminanten Kracher vom eigenen Torraum aus, wobei der gegnerische Torhüter -in seinem Gehäuse stehend- absolut chancenlos war)

Vorschau: Nach der Faschingspause empfängt der TVH (Platz 1, 25:3-Punkte) die HSG Sulzbach / Leidersbach (Platz 14, 5:25-Punkte). Im Hinspiel entwickelte sich aufgrund der katastrophalen Chancenverwertung des TVH eine lange Zeit enge Partie. Im Rückspiel möchte man natürlich wesentlich schneller für klare Verhältnisse sorgen. Spielbeginn ist am Samstag, den 17.02., um 18 Uhr in der Halle am hohen Kreuz.

Feb 05

MSG Groß-Zimmern/Dieburg III – TV Haibach II 23:30 (12:15)

Am vergangenen Wochenende trat die Hawischer Zwote auswärts bei der dritten Mannschaft der MSG Groß-Zimmern-Dieburg an. Trotz der geringen Zuschauerzahl (genaugenommen drei Heimfans) entwickelte sich ein durchaus ansehnliches Spiel.

Zu Beginn lagen die Vorteile bei der Heimmannschaft da die Gäste aus Haibach zunächst ein paar Minuten benötigten ehe der Motor lief und man sich auf die wurfgewaltigen Rückraumspieler der Gastgeber eingestellt hatte. Dabei gelang es der jungen Haibacher Mannschaft jedoch stets in Reichweite zu bleiben und so blieb das Ergebnis bis zum 10:10 ausgeglichen. Dann nutze Haibach die sich bietenden Chancen etwas besser und ging beim 10:11 das erste Mal in Führung. Bis zur Pause konnte der Vorsprung dann noch auf drei Tore ausgebaut werden.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit legte Haibach dann gleich los wie die Feuerwehr und ehe sich die Gastgeber versahen war ein komfortabler Vorsprung von sieben Toren hergestellt (13:20). Danach schaltete Haibach etwas zurück und war im Abschluss nicht mehr ganz so konsequent wie zuvor, sodass die Gastgeber nochmal etwas aufholen und bis auf vier Tore herankommen konnten. Da ihnen aber gegen Ende der Partie die Puste ausging und Haibach munter weiter spielte war der Abstand von sieben Toren kurz vor Schluss wiederhergestellt.

Somit hat man nun die Hälfte der anstehenden Spiele hinter sich und weilt mit 10:2 Punkten an der Spitze der Tabelle. Das nächste Spiel steht allerdings erst in gut einem Monat an. Dann trifft man zu Hause auf den TV Schaafheim.

Für den TVH am Ball: Timo Kempf, Noah Hefter; Niklas Adams (3), Niklas Schwind (1), Philipp Stein, Marvin Benz (4), Jannik Homes (3), Christian Fuchs (1), Christian Withelm (4), Konstantin Konrad, Antonio Konrad, Jonas Hofmeister (2), Tim Albert (6), Sebastian Withelm (6)

Feb 04

Derbysieg der Herren 1 gegen die HSG Aschaffenburg 08

Feb 02

TV Haibach – mJSG Groß-Zimmern/Dieburg 21:18

Zu Gast war der Tabellenzweite aus Groß-Zimmern/Dieburg. Nachdem das Hinspiel etwas unglücklich mit einem Tor verloren wurde war die Jungs und Mädels zu diesem Nachholspiel sehr motiviert. Sie kamen gut ins Spiel und führten sehr schnell mit 3:0. Jedoch kamen die Gäste immer besser ins Spiel und konnten sich aufgrund einfacher Tore durch Unaufmerksamkeiten in unserem Abwehrspiel sogar kurz vor dem Halbzeitpfiff mit 2 Toren absetzen. Jedoch kämpfte sich die Hausherren wieder heran und man Gin mit einem unentschieden in die Pause. Nach dem Seitenwechsel stand man nun in der Abwehr deutlich besser und war aufmerksamer. Die Gäste mussten für ihre Tore sehr viel Energie investieren während im Gegenzug die Haibacher Jungs durch gutes Kombinationsspiel in der Zweier- und Dreiergruppe und auch mit sehenswerten Einzelaktionen sehr schnell und konsequent zum erfolgreichen Abschluss kamen, so dass man sich 2 Minuten vor dem Ende mit vier Toren absetzen konnte. Diesen Vorsprung konnte man dann über Zeit retten und den ersten Sieg in der Saison feiern Die Mannschaft sollte am Sonntag genauso motiviert zur Sache gehen. Wir bedanken uns bei unseren Gastspielern Merle und Pauline von der weiblichen D-Jugend und Jaspar von der männlichen E-Jugend.

Es spielten und gewannen: Lars, Lukas, Bastian, Ludwig, Erik, Robin, Leo, Merle, Pauline, Jaspar

Jan 29

TV Haibach – Tuspo Obernburg 23:22 (12:14)

 

Einen tollen Start erwischte man in diesem Heimspiel. Ehe die Tuspo sich versah lag sie auch schon mit 6:0 in Rückstand. Doch wer dachte diese Führung gäbe den Jungs Sicherheit: weit gefehlt. Die Gäste, welche überwiegend mit C-Jugendliche auf der Platte standen, nahmen den Kampf an und fanden einen Weg zurück in die Partie. Vor allem mit einer Deckungsumstellung der Tuspo kam der TVH zu keinem Zeitpunkt zurecht.

Nach dem 12:8 für Haibach erzielte der Gast sechs (!) Treffer in Folge und nahm eine Führung mit in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie zusehends unansehnlicher. Es gab technische Fehler auf beiden Seiten en masse und es entwickelte sich ein echtes Kampfspiel. Mal lag die eine Mannschaft in Front und dann wieder die andere. Doch Haibach hatte hier das Glück auf seiner Seite und konnte sich am Ende ganz knapp behaupten.

Tore für den TVH: Lukas (8), Dustin (5), Marco (3), Felix, Fabian, Leonard (je 2), Simon (1)

Jan 29

TV Haibach – TV Erlenbach 29:25 (11:14)

Der TVH erwischte keinen guten Start in die Partie und lag schnell mit 1:5 in Rückstand. Zwar war man mit einem 3:0-Lauf schnell wieder in Schlagdistanz, doch insgesamt muss man sagen, dass Haibach an diesem Tag scheinbar der letzte Biss fehlte. In der Abwehr wurde nicht konsequent auf die beiden Hauptschützen der Erlenbacher herausgetreten und im Spiel nach vorne wurde viel zu behäbig agiert, sodass man den Gästen die nötige Zeit lies, sich zu formieren. Gegen die körperlich überlegenen Spieler des TVE hatte man dann im gebundenen Spiel erhebliche Probleme und wenn man die Deckung doch einmal überwand, scheiterte man desöfteren am Torhüter. So lief Haibach eigentlich immer einem 1-2-Tore-Rückstand hinterher und musste zu allem Überfluss auch noch den 14. Gegentreffer quasi mit dem Pausenpfiff hinnehmen.
Wer nach dem Seitenwechsel an eine Aufholjagd des TVH glaubte, wurde zunächst bitterlich enttäuscht. Die Erlenbacher bauten durch ihre abgezockte Spielweise ihren Vorsprung auf sechs Tore (13:19) bei noch einer Viertelstunde Restspielzeit aus. Keiner in der gut besuchten Halle setzte noch einen Pfifferling auf den Gastgeber. Doch plötzlich ging ein Ruck durch das bis dato sehr schwache Heimteam. Abwehr und Torhüter steigerten sich erheblich und aus einer stark verbesserten Deckung wurde auf einmal schnell nach vorne gespielt. Die Gäste bekamen dadurch erhebliche Probleme und spätestens als der TVH es schaffte, den Abwehrchef des TVE mit der dritten Zeitstrafe von der Platte zu schicken, witterten die Gastgeber endgültig Morgenluft. Tatsächlich gelang es die Partie komplett zu drehen und spätestens als Haibach beim Stand von 25:24 erstmals in dieser Partie in Führung ging glich die Halle einem Tollhaus. Die Gäste hatten dem Megalauf der Haibacher gar nichts mehr entgegenzusetzen und wirkten nun völlig konsterniert. So gewann der TVH am Ende sogar mit vier Toren, wobei dieses Ergebnis natürlich über den tatsächlichen Spielverlauf hinwegtäuscht und der starken Leistung der Gäste nicht ganz gerecht wird.

Tore TVH: D. Ott (8/4), P. Orth (7), M. Albert, J. Albert (je 4), D. Hesbacher, K. Gehl, O. Fetser (alle je 2)
Tore Erlenbach: leider auf dem Spielberichtsbogen nicht zu erkennen

Vorschau: Am nächsten Samstag, den 03.02., steht für den TVH (Platz 2, 23:3-Punkte) ein Derby an. Man tritt bei der HSG Aschaffenburg (Platz 4, 18:10-Punkte) an. Im Hinspiel feierte man einen Kantersieg, doch die HSG zeigt sich nach einem Trainerwechsel in den letzten Wochen erheblich formverbessert. Man darf also gespannt sein. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr in der Schönberghalle in Damm.

Jan 29

JSG Groß-Umstadt/Habitzheim – TV Haibach 27:31 (17:14)

Eine torreiche Partie bekamen die Zusachauer in Groß-Umstadt zu sehen. Wie immer spielten wir sehr offensiv in der Abwehr – Abwehr? welche Abwehr. Jeder Angriff der Groß-Umstädterin führte zu einem Tor, da wir irgendwie verschlafen agierten, ohne Biss , vielleicht hatten wir das Spiel in Gedanken schon vorher gewonnen. Im Angriff erspielten wir uns wie gewohnt zahlreiche Möglichkeiten, von denen wir jedoch etliche nicht nutzen konnten und so lagen wir zur Halbzeit mit drei Toren zurück. Doch was geschah dann – welche Zaubersprüche wurden gewirkt, welche Zaubertränke gereicht? Niemand wird es je erfahren, doch völlig verwandelt spielten wir in der zweiten Halbzeit. Engagiert, kämpferisch, gedankenschnell und mit schnellen Füßen setzten wir die Angreiferinnen unter Druck, eroberten uns so Ball um Ball, spielten schnell nach vorne und holten Tor um Tor auf und führten schliesslich verdient mit fünf Toren. Wir zeigten in der zweiten Halbzeit eine tolle Leistung, obwohl wir fleissig durchwechselten und manche Spielerin sich plötzlich auf einer ungewohnten Position wiederfand. Auch der Trend der letzten Spiele, dass sich unsere Tore auf immer mehr Spielerinnen verteilten, setzt sich fort. Diesmal konnten sich acht Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: Karoline, Emely, Merle, Anna S., Anna G., Frida, Sophie, Nike, Pauline, Emma, Selina , Es spielten: Karoline, Pauline, Anna S., Sophie, Nike, Selina, Merle, Emily W., Emma, Frida

Jan 28

TV Haibach – JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 1 12:21 (4:12)

Wieder einmal gut gespielt und viel zu hoch verloren. Wie so oft waren wir in der ersten Halbzeit beim 3-3 gut, erspielten uns viele Chancen, doch leider wollte das Runde nicht ins Eckige, was den Groß-Umstädterinnen viel öfter gelang und so lagen wir in zur Pause viel zu hoch zurück. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein flottes ausgeglichenes Jugendspiel, doch leider gelang es uns nicht mehr den Rückstand zu verkürzen. Auch der Groß-Umstädter Trainer lobte unsere Fortschritte und dennoch gab es am Spielende viele Tränen, da wir immer noch auf einen Sieg warten, doch wenn wir so weitermachen wird es nicht mehr lange dauern.

Es spielten: Ida, Lena, Helen, Celina, Lilo, Sophia, Maleen, Lina, Amelie, Ela,Ella

Jan 28

HSG Sulzbach/Leidersbach – TV Haibach 21:16 (6:12)

Das war ein verrücktes Spiel. Wie schon öfters waren wir in der ersten Halbzeit beim 3-3 richtig, richtig gut und erspielten uns eine verdiente und deutliche Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit beim 6-6 verloren wir leider die Übersicht, konnnten uns den Gegenspielerinnen nicht mehr zuordnen und so schmolz unser Vorsprung bis wir am Ende verloren hatten. Schade, dennoch war die erste Halbzeit unsere beste Saisonleistung und wir werden kontinuierlich besser.

Es spielten: Ida, Lena, Helen, Celina, Lilo, Sophia, Maleen, Lina, Amelie.

Load more